Inhouse Seminare

«Sag es mir und ich vergesse es, zeig es mir und ich erinnere mich, lass es mich tun und ich behalte es.» Ganz im Sinne von Konfuzius übermitteln wir bei Glenfis unseren Kursteilnehmern nicht nur theoretisches Wissen, sondern die Fähigkeit, das Gelernte in der Praxis direkt anzuwenden. Und das mit besonders nachhaltigem Erfolg bei Ihnen im Unternehmen.
Je nach Ziel und Bedürfnis bieten wir verschiedene Ausbildungsmethoden direkt vor Ort an. Welche Methode für in Ihrem Fall die beste ist, hängt von einer Frage ab: Wie kann das Optimum an Effektivität, Effizienz und Vielseitigkeit der Organisation für eine bestimmte zukünftige Tätigkeit mit einem Minimum an Zeitaufwand erreicht werden?

Folgende Ausbildungsmethoden bieten wir Ihnen in Ihrem Hause an:

Klassisches Präsenztraining

Praxisbezogenes Training bei Ihnen im Unternehmen mit integrierten Beispielen aus Ihrem Alltag oder passender Fallstudie analog unserer öffentlichen Seminare. Mehr...

Blended Learning

Sehr effektive und effiziente Kursform, die sich besonders gut für Firmenseminare eignet und die Vorteile von Präsenztrainings und webbasierten eLearningseminaren verbindet.
Mehr...

Simulationstraining

Teambezogene Simultationen «echterFallbeispiele», in denen Prozesse spürbar erlebt und erlernt sowie Service Management Konzepte und Praktiken spielerisch vermittelt werden.
Mehr...

Klassisches Präsenztraining

Mit einem klassischen Präsenztraining holen Sie sich sozusagen ein öffentliches Seminar in Ihr Unternehmen. Um einen höchstmöglichen Praxisbezug des Trainings zu erreichen, integrieren wir nach Möglichkeit Praxisbeispiele aus Ihrer Umgebung in die Ausbildung. Oder wir bringen eine Praxisfallstudie mit und führen mit den Teilnehmern praktische Übungen durch.

Blended Learning

Diese Ausbildungsform, die sich besonders gut für Firmenseminare eignet, verbindet die Vorteile von Präsenztrainings und webbasierten eLearning-Seminaren. Daraus resultiert ein wirtschaftlich effizientes Ausbildungskonzept, mit dem Sie Kosten sparen und die Terminplanung der Teilnehmer entlasten, was den Lernprozess noch effizienter und effektiver gestaltet.

Simulationstraining

Praxisbezogenes Lernen ist nicht nur nachhaltiger, sondern bereitet auch mehr Spass. In unseren Simulationstrainings werden Prozesse spürbar erlebt – und die Folgen einer Veränderung unmittelbar deutlich. Gleichzeitig werden Service Management Konzepte und Praktiken spielerisch und interaktiv vermittelt. Und weil die gestellten Aufgaben nur in aktiver Teamarbeit erfolgreich gemeistert werden können, lernen die Teilnehmer dabei auch noch Instrumente zur Prozessoptimierung und zur Verbesserung der Teamarbeit kennen.

Folgende Simulationstrainings stehen Ihnen zur Verfügung:

DevOps Simulation

Die DevOps Simulation entfesselt das Potential von DevOps und seinen Kern-Prinzipien, der Zusammenarbeit in den Teams und der Automation. Mehr...

Cloud Computing Simulation

Diese Simulation zeigt Best Practice Cloud Computing Ansätze, nicht nur bei der Implementation auf, sondern auch in einem breiteren Unternehmens-IT Umfeld. Mehr...

Apollo 13 – eine IT Operations Mission 

Höchst interaktive Simulation basierend auf der Apollo 13 Mission, bei der die Wirkung von Prozessen und deren Einhaltung hautnah erfahren wird. Mehr...

Grab@Pizza – Business-IT-Alignment

Erlebnisreiches Training, das dem Team aufzeigt, wie wichtig die Rolle der IT im Unternehmen ist, und wie sie am besten zusammenspielt, damit das Unternehmen seine Ziele erreicht. Mehr...

Polestar – Businessorientierte ITSM-Simulation

Über mehrere Runden führendes Training zur praktischen Umsetzung von ITIL® Prozessen in konkreten Situationen im Online- und Einzelhandel. Mehr...

Lego4SCRUM – Scrum praktisch erleben und verstehen

Simulation, in der das Team alle wesentlichen Elemente des agilen Projektmanagement-Frameworks Scrum durchläuft, und zwar, indem es mit Lego eine Stadt baut. Mehr...

Challenge of Egypt – Projektmanagement

Äusserst aktives und interaktives Training, das die wichtigsten Aspekte des methodischen Projektmanagements erlebbar macht. Schafft es Ihr Team, die Pyramide fristgerecht zu erstellen? Mehr...

Ocean's99 – eine Cyber Resilience Simulation

Eine spannende und packende Simulation zur Vermittlung der Wirkung von Security Policy, Bedrohungen und Risiko Management erfahren wird. Mehr...

ABC-der-IT Analyse der Einstellungen, Verhalten und Kultur im Team

Der ABC-Workshop identifiziert die Barrieren in der IT-Organisation und schafft damit Voraussetzungen für eine erfolgreiche IT-Governance und Service Organisation. Mehr...

Apollo 13 – eine IT Operations-Mission

Das Ziel von Apollo 13, die am 11. April 1970 als dritte Mondmission startete, war zwei weitere Astronauten auf den Mond zu bringen. Doch nachdem Jim Lovell seinen legendären Funkspruch «Houston, we have a problem!» zum Mission Control gesandt hatte, entwickelte sich diese Mission zur wohl beispiellosesten Meisterleistung in der Zusammenarbeit von Planungs- und Ausführungspersonal. Und auch heute noch können Unternehmen, Organisationen und Projektteams davon vieles für ein erfolgreiches Projekt- und Krisenmanagement lernen.

Willkommen bei «Apollo 13 – ITIL case experience™. In dieser höchst interaktiven Simulationen erfahren Sie und Ihr Team die Wirkung von Prozessen und deren Einhaltung hautnah. Dabei dreht sich die Simulation um folgende Schwerpunkte:

  • Incident Management
  • Problem Management
  • Change Management
  • Service Desk

Lernziele:

  • Fundierte Einsicht in die ITIL®-Theorie
  • Praktische Umsetzung von ITIL®-Prozessen in konkreten Situationen
  • Wechselwirkungen zwischen einzelnen Prozessen erkennen und welche Konsequenzen diese für die gesamte Organisation haben können
  • Arbeitsabläufe erkennen
  • Wie kann ein gutes Konzept die Leistungen der Service-Abteilung verbessern
  • Effektives Teamwork und Optimierung der Arbeitsprozesse durch gemeinsame Planung und Umsetzung
  • Neue Einblicke, zur Weiterentwicklung der täglichen Prozesse

Grab@Pizza – Business IT-Alignment

In dieser Simulation besteht Ihre Aufgabe darin, die IT-Abteilung eines der grössten Pizza-Unternehmen der Welt so einzustellen, dass das Unternehmen sein Ziel erreichen kann. Und das lautet: sich ein noch grösseres Stück vom weltweiten Pizzamarkt zu sichern. Dazu sollen die Betriebskosten gesenkt, Einnahmen und Marktanteil gesteigert sowie die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung verbessert werden. Dabei spielt die IT eine zentrale Rolle.
Wie organisieren Sie Ihre IT-Ressourcen? Und welche IT-Produkte und Dienstleistungen setzen Sie ein, damit das Unternehmen seine Ziele erreicht?

Schwerpunkte dieser praxisnahen Simulation sind:

  • Business Relationship Management
  • Service Level Management
  • Change Management
  • Financial Management

Lernziele

  • Vereinbarte IT-Services mit begrenzten Ressourcen liefern können – limitiert im Hinblick auf Budget und Mitarbeiter
  • IT-Kosten durch die Optimierung von ITSM-Personal, -Prozessen und unterstützenden Technologien zu optimieren
  • Effektive Nutzung der Zulieferer
  • IT-Investitionen und Arbeitslast im Hinblick auf Instandhaltung und Support sowie Innovation und Entwicklung zu priorisieren
  • Unternehmensanforderungen in die benötigten IT-Services umzusetzen
  • Aktivitäten zur Anwendungsentwicklung zu planen und zu priorisieren
  • Potentielle Geschäftsrisiken und Bedrohungen zu minimieren
  • Mehrwert für das Unternehmen zu realisieren und zu veranschaulichen

Polestar – Businessorientierte ITSM Simulation

Tauchen Sie ein in die schnelle Welt des Online- und Einzelhandels. Das eintägige Seminar PoleStar ITSM konfrontiert Sie dabei mit Verhaltens- und Prozessproblemen im operativen, alltäglichen Geschäft von IT-Organisationen. Die realistisch nachgestellten Herausforderungen haben die Teilnehmer bisweilen schon selbst erlebt und sind deshalb von hoher Relevanz. Die Simulation führt über mehrere Runden und erfordert von allen Beteiligten eine funktionsübergreifende Zusammenarbeit.

Mit der PoleStar Simulation werden ITIL® Prozesse in konkreten Situationen praktisch umgesetzt und verbessert. Sie erfahren die Wechselwirkungen zwischen einzelnen ITIL® Prozessen und verstehen deren Konsequenzen für die gesamte Organisation. Typische Aspekte, die dabei durchlebt und anschliessend korrigiert werden: 

  • mangelhafte Kommunikation zwischen Teams
  • Teilnehmer arbeiten in Silos
  • übermässiger Druck auf IT Operation
  • fehlende oder falsche Priorisierung
  • zu viele Eskalationen und Taskforces
  • Überlastung der Fachspezialisten, zu wenig Zeit für Projektarbeit
  • mangelhafter Transfer von Knowhow 
  • fehlende Ausrichtung auf Business (Business – IT Alignment)

Lernziele:

  • Wichtigkeit der funktionsübergreifenden Zusammenarbeit
  • Beseitigung von Silos
  • Aufwertung des Service Desk durch den effektiven Knowhow Transfer der Spezialisten
  • Generelle Entlastung von IT Operations.
  • Optimale Ausrichtung der IT auf das Business aufgrund eines durchgängigen Service Katalogs

Lego4SCRUM – Scrum praktisch erleben und verstehen

Wer spielend lernt, lernt effizienter, einfacher und nachhaltiger. Auf dieser Devise baut Lego4SCRUM auf. Die Aufgabe in diesem Training lautet, mit LEGO™ Bausteinen eine Stadt zu bauen, die den Anforderungen des «Scrum Product Owners» entspricht. Der »Scrum Master» stellt dabei sicher, dass die Regeln eingehalten werden und coached das Scrum Team.

Es werden alle wesentlichen Elemente des agilen Projektmanagement-Frameworks Scrum durchlaufen. Sie erleben so eine Spielsituation, die auf Teamwork basiert mit dem Potential, zur tägliche Situation des Projektgeschäfts zu werden.

Lernziele:

  • Scrum Essenz: Scrum Prozess, Rollen
  • Umgang mit sich ändernden Anforderungen
  • Management eines Scrum Projekst 
  • Coaching als Scrum Master
  • Product Backlog, Planung eines Sprints
  • Durchführung «Daily Stand Up»
  • Sprint Validation und Sprint Retrospective
  • Teamarbeit 1:1

Challenge of Egypt – Projekt Management

Erschaffen Sie ein Weltwunder. Und erfahren Sie dabei, welches die wichtigsten Aspekte des methodischen Projektmanagements sind. Mit Challenge of Egypt reisen Sie 4000 Jahre in die Vergangenheit und erhalten die Aufgabe, eine Pyramide zu bauen. Wie haben das die alten Ägypter dies bewerkstelligt? Wie schaffen Sie das heute?
Auf eine sehr aktive und interaktive Art und Weise wird der komplette Bauprozess simuliert und die Wirksamkeit einzelner Projektkontrollinstrumente erlebbar gemacht. Dabei erhält jeder Teilnehmer eine eigene Rolle und das ganze Team den Auftrag, die Pyramide in einem festgelegten Zeitrahmen zu errichten.

Lernziele:

  • Service Managements in Projektform praktisch umsetzen
  • ITSM-Projektorganisation mit den zugehörigen Rollen, Aufgabenund Verantwortlichkeiten aufstellen
  • Risiken, die das ITSM-Projekt bedrohen, analysieren
  • Geeignete Gegenmassnahmen finden
  • Arbeitspakete ausgeben und Planung als Teammanager überwachen
  • Toleranzgrenzen (Geld, Zeit, Umfang und Qualität) des ITSM-Projektes kontrollieren

Ocean's99 – eine Cyber Resilience Simulation

Bei Ocean's99 will der Owner der Bank of Toky eine Ausstellung der drei weltweit bekanntesten Kunstobjekte durchführen: Der "Star von Afrika" - einen riesen Diamanten, das Gemälde "Jewish Bride" - von Rembrandt sowie einen "Bugatti 59". Jedes dieser Objekte muss aus der bestehenden Lokation in das Tokyo Museum transportiert und für vier Monate ausgestellt werden.
Die Herausforderung liegt darin, die Objekte nach Tokyo zu bringen: Pünktlich und sicher, damit die Ausstellung gemäss Planung stattfinden kann. Jeder Tag, der zu spät ausgeliefert wird, kostet viel Geld und schadet dem Image der Bank und dem Museum.

Willkommen bei "Oceans's99" - die Cyber Security und Cyber Resilience Business Simulation. Dabei dreht sich die Simulation um folgende Schwerpunkte:

  • Security Policy
  • Risk Assessment
  • Security Incident Management
  • Cyer Security Improvement

Lernziele:

  • Die Wichtigkeit von Cyber Security und Cyber Resilience für das eigene Unternehmen erkennen
  • Ein besseres Verständnis und Einblick erhalten zu Bedrohungen, Risiken und Schwachstellen einer Organisation
  • Erkennen der Wichtigkeit von Rollen und Verantwortlichkeiten im Umfeld von Cyber Security
  • Das Wissen im Bereich von Cyber Security direkt anwenden und die Reife einer Organisation hinsichtlich deren Prozesse überprüfen können
  • Anwenden von praktischen Tipps, wie Cyber Security und Cyber Resilience Initiativen gestartet und umgesetzt werden können
  • Sehen, spüren und erfahren von direkten Auswirkungen der "Einstellungen" und "Verhalten" der Kollegen im Umgang mit kritischen Erfolgsfaktoren

ABC-der-IT Analyse der Einstellungen, Verhalten und Kultur im Team

Wir fokussieren bei der Optimierung der IT-Governance und der Service Organisation auf das Eliminieren von Worst-Practices, also auf die ineffizienten Abläufe und kontraproduktiven Verhaltensweisen. Statt einer pauschalen Einführung von Best-Practice-Frameworks liefern wir punktgenaue Lösungen zur Steigerung der Service-Performance!

Mit der spielerischen und hoch-effizienten Methode ABC-der-IT™ spüren wir die ganz individuellen Worst-Practices einer jeden IT-Organisation auf und verdeutlichen die Auswirkungen auf den IT-Wertbeitrag und die Geschäftsprozesse.

Im Rahmen von professionell moderierten ABC-Workshops erarbeiten Mitarbeiter, Führungskräfte und wenn möglich auch Kunden, Anwender und Partner die individuelle IST-Situation im Hinblick auf Einstellungen (Attitude), Verhalten (Behavior) und die vorherrschende Unternehmenskultur (Culture).

Mit Hilfe eines 57-teiligen ABC-Kartensets werden – unter Umgehung der betriebsblinden weissen Flecken – die Worst-Practices aufgedeckt und deren Risiken für das Unternehmen diskutiert. Auf Basis dieser Analyse werden dann Massnahmen abgeleitet, die mit geringstem Aufwand die grösste Wirkung erzielen und dabei helfen, das im Vorfeld gesteckte Service-Performance-Ziel zu erreichen.

Das Vorgehen beim ABC-der-IT sieht i.d.R. folgendermassen aus:

  1. Erkennen: Was sind die Worst-/Good-Practices?
  2. Verstehen: Was sind dafür die Ursachen/Auslöser und welche Risiken sind damit verbunden?
  3. Eliminieren: Welche Massnahmen können wir einleiten und wer ist dafür zuständig?

DevOps Simulation

Die DevOps Simulation ist ein rollenbasiertes Business Game, das sich auf die Software-Entwicklung und den Deployment-Lebenszyklus fokussiert. Typischerweise nehmen zwischen 14-20 Teilnehmer teil. Am Simulations-Tag werden die Teilnehmer in fünf Teams aufgeteilt:

  • Business
  • Development
  • Testing
  • Release
  • Operation

In drei kurzen Runden, führt jedes Team abteilungsübergreifende Arbeiten aus und überprüft deren Ergebnisse, z.B. ob Anwendungen korrekt abgeschlossen und eingeführt wurden, Time-to-Market Aspekte, Kosten und ROI, Kompatibilität und grundsätzliche Performance der Organisation. Ziel ist es, die Mauern der isoliert durchgeführten Arbeiten Schritt für Schritt abzureissen. In den einzelnen Phasen werden die Vorteile von DevOps in (für) Unternehmen und Organisationen klar ersichtlich.

Lernzeile:

Sie nehmen das Verständnis mit, wie durch die Adaption von DevOps folgende Potentiale erreicht werden können:

  • Erfolgreiche Auslieferung von vollständigen Applikationen
  • Erfüllen der Time-to-Market Erwartungen
  • Senkung der Kosten und Erzielung eines Return-on-Investments
  • Das Engagement und die Sichtbarkeit auf CxO Level erhöhen
  • Verbesserung der organisationsübergreifenden Teamleistung
  • Fördern des Business-Verständnisses durch die Kombination von Entwicklung und Betrieb
  • Erzielen eines “Aha!”-Momentes, wenn jeder es verstanden hat

Cloud Computing Simulation

Organisationen sehen sich zunehmend unter Druck, trotz steigender IT-Business Nachfrage, mehr für weniger zu liefern. Darüber hinaus wird von Unternehmen aufgrund des Wirtschaftsklimas gefordert, innovativ zu sein und sich den Veränderungen anzupassen, sowie auf unberechenbare und schwankende Nachfrage zu reagieren. In einem solchen Umfeld IT-Services effektiv und effizient zu liefern wird eine der grössten Herausforderungen von IT-Organisationen.

Cloud Computing schafft ein unwiderstehliches Wertangebot, das sowohl bei Business- wie auch IT-Führungskräften auf ein starkes Interesse stösst. Cloud Computing birgt jedoch auch sehr viel Unklarheiten und bereitet vielen Organisationen Kopfzerbrechen. Der Hype rund um die Cloud hat das Thema «IT-Infrastruktur» auf die Agenda von Business- und IT-Management gebracht, wodurch der Druck zur kurzfristigen Lieferung von IT-Cloud-Lösungen gestiegen ist.

Diese hoch interaktive Simulation wird normalerweise in 3 Runden gespielt. Die Simulation widerspiegelt eine globales Unternehmen, welches hohen Anforderungen in einem stark fluktuierenden Businessmodell gegenübersteht. Die Teilnehmer erhalten in den einzelnen Runden ein ganzheitliches Verständnis und erleben wie durch revolutionäre Agilität und Effizienz das Cloud Computing an Vorteil gewinnt. Darüber hinaus schafft die Simulation eine lehrreiche Erfahrung zwischen den einzelnen Runden, dass beispielsweise eine effektive Planung für eine wirksame Lieferung und verantwortungsvollen Konsum von Cloud Computing-Services zwingend erforderlich ist.

Da Cloud Computing verschiedene Delivery-Modelle und Ansätze beinhaltet, wird die Simulation den Teilnehmer helfen, ihre Ziele zu definieren und zu verstehen, Cloud Computing so einzusetzen, dass dies ihren Bedürfnissen am besten gerecht wird. Sie entwickeln einen Implementierungsansatz und wählen Lösungen, die ein erfolgreiches Ergebnis gewährleistet und das Risiko minimiert.


Lernziele:

  • Klarheit und Verständnis schaffen rund um Cloud-Lösungen sowohl für Anbieter wie auch für deren Kunden
  • Erreichung von Agilität und Kosten-Effizienz durch den Einsatz von Cloud Lösungen
  • Ein besseres Verständnis und damit Akzeptanz von Cloud Lösungen innerhalb des Unternehmens
[ X ]
Kurse
Schnell-
suche