Seite wählen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Einleitung

1.1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für alle rechtsgültigen Geschäfte der Glenfis AG nachfolgend kurz Glenfis genannt – die über das Internet-Portal www.glenfis.ch abgeschlossen werden.

Für die einzelnen Geschäftsbereiche, Seminare und eLearning gelten insbesondere die unter den jeweiligen Bereichsnamen nachfolgend aufgeführten Bedingungen.

Alle anderen aufgeführten Geschäftsbedingungen gelten generell und bereichsübergreifend.

Die vorliegenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller, auch nachfolgender, Geschäfte mit den Kunden von Glenfis. Sie werden durch Anmeldung an einem Seminar, Bestellung eines eLearning – Kurses oder sonstigen Produktes (z.B. Assessment-Tools) anerkannt.

Andere Geschäftsbedingungen, insbesondere Einkaufsbedingungen von Bestellern werden von Glenfis, auch ohne expliziten schriftlichen Widerspruch, nicht anerkannt.

Sollten – in Ausnahmefällen – hiervon abweichende, einvernehmlich vereinbarte Geschäftsbedingungen zwischen Glenfis und dem Besteller/Kunden zum Tragen kommen, sind diese zwischen den Vertragspartnern in schriftlicher Form zu fixieren.

1.2 Gültigkeit

Die vorliegenden AGB gelten auf unbestimmte Zeit und werden von Glenfis bei Bedarf angepasst, verändert oder erweitert.

1.3 Anwendbares Recht

Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Ansprüche aus diesem Vertrag abzutreten.

Es gilt Schweizer Recht. Gerichtsstand ist Zug.

2. Bereich Seminare

2.1. Offene Seminare

Anmeldungen zu den Seminaren sind schriftlich oder elektronisch an die Glenfis AG zu richten. Reservierungen können telefonisch oder elektronisch erfolgen, werden jedoch nur berücksichtigt, wenn innerhalb von 7 Kalendertagen eine schriftliche Anmeldung bei der Glenfis AG vorliegt. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 beschränkt ist. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Bei bereits ausgebuchten Seminaren wird der Kunde verständigt und über die nächsten freien Termine informiert. Bei weniger als 5 angemeldeten Teilnehmern behält sich die Glenfis AG vor, den Kurs abzusagen.

2.2 Inhouse Seminare

Auf der Basis eines individuellen Angebotes an den Kunden wird für Inhouse Seminare ein Einzelvertrag abgeschlossen, der grundsätzlich den Regelungen der „Allgemeinen Kursbedingungen“ unterliegt, soweit einzelvertraglich keine anderweitigen Regelungen getroffen werden. Das Angebot beinhaltet insbesondere die einzelnen Leistungsbestandteile und die Durchführungsmodalitäten der Inhouse Schulungen (Schulungszentren, Räume des Kunden, etc.).

2.3 Datenschutz

Die mit dem Seminarvertrag im Zusammenhang stehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen für interne Zwecke elektronisch gespeichert.

2.4 Seminargebühren

Die Seminargebühren umfassen folgende Leistungen: Seminardurchführung, Seminarunterlagen. Bei den offenen Seminaren sind zusätzlich die Nutzung von Schulungsräumen und deren technische Einrichtungen für Unterrichtszwecke, Mittagessen und Pausengetränke inbegriffen. Die Preise verstehen sich (soweit nicht anders angegeben) je Teilnehmer und sind exklusiv Mehrwertsteuer. Es gelten die Seminargebühren der jeweils gültigen Preisliste.

Eine zeitweise Teilnahme berechtigt nicht zur Minderung des Seminarpreises. Bei Inhouse Seminaren werden zu den jeweils einzelvertraglich vereinbarten Preisen die Anfahrtszeiten sowie die Fahrt- und Hotelkosten der Dozenten berechnet.

Die Seminargebühren sind vor Beginn der Veranstaltung zu entrichten.

2.5 Rechungsstellung und Zahlungsmodalitäten

Die Rechnungsstellung durch Glenfis für Seminare erfolgt i.d.R. auf postalischem Wege oder alternativ auf elektronischem Wege per e-Mail, an die im Registrierungsformular angegebene Rechnungsanschrift.
Der Besteller stellt die Richtigkeit seiner Angaben bzgl. der bestellungs- und rechnungsrelevanten Daten sicher.
Der Besteller überweist den fälligen Rechnungsbetrag, innerhalb der angegebenen Zahlungsfrist und ohne Abzug, auf das angegebene Konto von Glenfis.
Glenfis behält sich vor, Seminarteilnehmer von der Veranstaltung auszuschliessen, wenn der Rechnungsbetrag nicht vor Seminarbeginn beglichen wurde.
Bei Rahmenverträgen erfolgt die Zahlung entsprechend der vereinbarten Modalitäten.

2.6 Stornierungen durch den Teilnehmer

Die Stornierung einer fest gebuchten Schulung durch den Teilnehmer hat schriftlich zu erfolgen. Trifft diese bis spätestens vier Wochen vor Seminarbeginn bei der Glenfis AG ein, entstehen dem Teilnehmer keine Kosten. Bei einem späteren Rücktritt bis zwei Wochen vor Seminarbeginn werden 50% der Seminargebühren fällig. Nach diesem Termin werden 100% der vereinbarten Seminargebühr fällig. Ersatzteilnehmer können bis zu Beginn des Seminars benannt und gestellt werden.

2.7 Haftung und Schadensersatz

Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Referenten / der Referentin, höhere Gewalt oder sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen, besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Glenfis kann in diesen Fällen nicht zum Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten oder Ausgleichszahlungen für Arbeitsausfälle haftbar gemacht werden.

Generell gilt, dass Glenfis bei Ausfall eines Seminars nur bei Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit haftbar gemacht werden kann.

In Fällen einzelvertraglich vereinbarter namentlich genannter Trainer kann bei Ausfall des Trainers aus wichtigem Grund, kein Schadenersatzanspruch gegen Glenfis hergeleitet werden.

Glenfis haftet nicht für Schäden, die mittelbar oder unmittelbar durch das Abhalten eines Seminars entstanden sind – es sein denn, diese Schäden wurden durch Glenfis oder ihre Erfüllungsgehilfen (bspw. Subunternehmer) vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

Glenfis haftet nicht für mittelbare Schäden, insbesondere entgangenem Gewinn oder sonstigen Ansprüchen Dritter.

Unterricht und Übungen werden so gestaltet, dass ein aufmerksamer Teilnehmer das Seminarziel erreichen kann. Glenfis garantiert nicht den Seminarerfolg oder das Bestehen einer sich daran anschliessenden Prüfung, durch den jeweiligen Teilnehmer. Glenfis haftet nicht für hieraus resultierende Schäden.

Für den Verlust oder die Beschädigung von Wertsachen oder sonstigen Gegenständen wie bspw. Kleidungsstücke der Teilnehmer, wird seitens Glenfis keine Haftung übernommen.

2.8 Seminarunterlagen

Der jeweiligen Veranstaltung entsprechend, erhalten die Teilnehmer Seminarunterlagen, Arbeitsmaterialien bzw. ebenso begleitende Literatur.

Der Teilnehmer/Kunde verpflichtet sich, die Urheberrechte von Glenfis anzuerkennen, einzuhalten und die ausgehändigten Dokumente in analoger und/oder elektronischer Form weder zu kopieren, zu verändern und/oder an Dritte weiterzugeben.

2.9 Schutz und Urheberrechte

Die im Rahmen von Seminaren oder individuellen Kundenveranstaltungen erstellten und an die Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen sind geistiges Eigentum von Glenfis. Glenfis beansprucht hierfür das Urheberrecht.

Alle Rechte verbleiben bei Glenfis, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung dieser Seminarunterlagen dürfen – auch auszugsweise – nur mit schriftlicher Genehmigung von Glenfis erfolgen.

Glenfis behält sich vor, eventuelle Verstösse gegen Schutz- und Urheberrechte prüfen zu lassen und ggf. auch rechtlich zu ahnden.

3. Bereich eLearning

3.1 Nutzungsvoraussetzungen für das eLearning – Portal

Der Nutzer hat die technischen Voraussetzungen für den Internetzugang auf eigene Kosten funktionsfähig bereitzustellen.

Der Nutzer verpflichtet sich, seine persönlichen Login-Daten, wie Benutzerkennung und Passwörter, vertraulich zu handhaben und keinem Dritten bekannt zu geben oder anderweitig zugänglich zu machen. Dies gilt insbesondere für die Weitergabe der Login Daten an Dritte zwecks Vermittlung der Lerninhalte des eLearning – Portals.

Der Benutzer verpflichtet sich ebenso, keine verletzenden, bedrohenden, obszönen, rassistischen oder anderweitig gegen die guten Sitten, gegen geltende Gesetze verstoßende oder urheberrechtlich geschützte Texte, Dokumente oder andere Daten bzw. Verweise in jeglicher Form, in irgendeiner Art und Weise in diesem Portal zu hinterlegen oder anderweitig zu verbreiten.

Für die Nutzung des eLearning – Portals gelten zusätzlich unsere TERMS-OF-USE.

3.2 Buchung der eLearning-Inhalte

Die Buchung von eLearning – Kursen erfolgt i.d.R. über die Online Bestellmöglichkeit der Glenfis Web-Site (Saferpay).

Die Zugangsdaten zur Absolvierung der Online Seminare werden dem Besteller, nach Feststellung des vollständigen Zahlungseinganges auf das Konto von Glenfis, Montag bis Freitag (Mitteleuropäische Zeit) innerhalb 24 Stunden per eMail zugesendet.

Für den Abruf von Kontingenten im Zusammenhang mit Rahmenverträgen, gelten hiervon abweichende Regelungen

3.3 Rechnungsstellung und Zahlungsmodalitäten

Genrell werden die eLearning Kurse per Kreditkarte beglichen

Bei bestehenden Rahmenverträgen erfolgt die Zahlung entsprechend der vereinbarten Modalitäten.

3.4 Schutzrechte

Die im Rahmen der Nutzung angebotenen Inhalte dürfen vom Teilnehmer nur für seine persönlichen Zwecke zur Weiterbildung und Information – bildschirmgestützt – verwendet werden.

Ausdrucke, Speicherungen oder Vervielfältigung von Inhalten bedürfen in jedem Fall der schriftlichen Genehmigung seitens Glenfis.

Es dürfen keine Inhalte oder Kopien der Inhalte entgeltlich oder unentgeltlich an Dritte weitergegeben, vermietet, verliehen oder in anderer Form zur Verfügung gestellt werden.

Alle Inhalte sind durch Glenfis urheberrechtlich geschützt.

Jegliche durch begründete Rechte, insbesondere die des Nachdrucks, der Übersetzung, der Wiedergabe auf fotomechanischen oder ähnlichen Wegen, der Speicherung und Verarbeitung in Computernetzen bleiben – auch auszugsweise – den Urhebern und Lizenzinhabern vorbehalten.

Der Teilnehmer bzw. der Auftraggeber erhält keinerlei Eigentums- oder sonstige Verwertungsrechte an den bereitgestellten Inhalten.

3.5 Verfügbarkeit des eLearning – Portals

Das eLearning – Portal ist i.d.R. ist 365 Tage, 24 Stunden verfügbar. Einschränkungen können sich in Ausnahmefällen durch Wartungsarbeiten ergeben.

Störungen werden nach Best Effort Grundsätzen behoben

3.6 Support-Anfragen

Bei Störungen kann das Glenfis Service Desk über eMail (support@glenfis.ch) erreicht werden.

Die Reaktionszeiten seitens Glenfis bei Störungsmeldungen beträgt 24 Stunden, innerhalb der Service Desk Zeiten von Montag – Freitag, 08:00 – 17:00 Mitteleuropäische Zeit MEZ, MESZ

4. Allgemeine Bestimmungen

4.1 Datenschutz und Vertraulichkeit

Die Auftraggeber/Kunden der ITIL® Seminare erklären sich mit der Verarbeitung ihrer persönlichen Daten insoweit einverstanden, wie diese für die Abwicklung der damit verbundenen Geschäftsabläufe erforderlich sind.

Glenfis verpflichtet sich, alle kundenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln und keinem Dritten – kostenpflichtig oder unentgeltlich – zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung zu stellen.

4.2 Warenzeichenvermerk

Alle aufgeführten und dargestellten Warenzeichen, in Form von Bild- oder Wortmarken, sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.

4.3 Salvatoresche Klausel und Änderungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Glenfis.
Änderungen und Ergänzungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen in allen Fällen der Schriftform.

Share This