Hybrid-IT

19.9.2019 | 13:30-17:30

Link: Information & Anmeldung

Mit Hybrid IT werden Mischformen von Enterprise-Computing, Public Cloud und Private Clouds bezeichnet. So laufen bestimmte Services bei kommerziellen Anbietern über das Internet, während oftmals datenschutzkritische Anwendungen und Daten im Unternehmen betrieben und verarbeitet werden.

Datensicherheit, Multi-Clouds und die Migration von Legacy-Anwendungen sind die wichtigsten Hürden, wenn es um den Aufbau einer Hybrid IT Umgebung geht. Workloads müssen in sehr unterschiedlichen Umgebungen und Stadien überwacht und gesteuert werden. Der Schutz sensibler Daten ist nicht nur auf diversen Speichersystemen, sondern auch während der Übertragung an einen anderen Ort zu gewährleisten. Schwierigkeiten bereiten oft auch die Migration von Legacy-Systemen und klassischen Business-Anwendungen

Die Herausforderung liegt hier in der Trennung der Geschäftsprozesse in datenschutzkritische und -unkritische Workflows. Voraussetzung ist eine saubere und konsequente Klassifizierung der im Unternehmen vorhandenen und verarbeiteten Daten.

Die Auswirkungen auf folgende Themengebiete wollen wir aus Sicht der Praxis beleuchten:

  • Organisation
  • Technik und Technologie
  • Daten Management - Segregierung
  • Schnittstellen (zu verschiedenen Providern und interner IT)
  • Notwendige Skills / Know-how
  • Rechtliches
zur Übersicht
  
[ X ]
Kurse
Schnell-
suche
Pontine - eine Marke der Glenfis AG